Willkommen in Oberraden!

Aubachquelle "Bur" in Oberraden

Beim "Bur" (von "Brunnen") in Oberraden handelt es sich um eine ehemalige Brunnenanlage (sog. "Schürfung"), die in früheren Zeiten der Wasserversorgung der Ortsgemeinde diente.

* * *

Der Aubach mit einer Gesamtlänge von 15,2 km ist eingebettet in das romantische Aubachtal. Er schlängelt sich entlang der Ortsgemeinde Oberraden, nimmt an der „Knochenmühle“ einen zweiten Quellarm auf und fließt weiter durch die Gemarkungen der Ortsgemeinden Straßenhaus, Urbach, Hardert und Anhausen.

Auf seinem Weg vorbei an den „Jahrsfelder Mühlen“ tritt er im weiteren Verlauf in das Gebiet der Stadt Neuwied ein. Er fließt in Oberbieber in den „Schwanenteich“ genannten Stausee, weiter durch Ober- und Niederbieber, wo er in die Wied und später in den Rhein einmündet.

* * *

Größere, eigene Namen tragende Zuflüsse des Aubaches sind der Jahrsbach, der Urbach, der Embrichsbach, der Bornsbach, der Deichselbach und der Engelsbach.
Entlang des Aubaches bieten sich herrliche Wandermöglichkeiten, bei denen man die schöne Landschaft im Naturpark Rhein-Westerwald mit vollen Sinnen genießen kann.

Die Aubachquelle diente in den zurückliegenden Jahren der Ortsgemeinde Oberraden als Wasserversorgungsanlage und Viehtränke.
Im Jahre 1948 wurde das „Burhäuschen“ (Pumpenhaus) mit einem unterirdischen Vorratsbehälter errichtet. Die Pflege der Quellanlage erfolgte über viele Jahre durch die Anlieger, die „Burfreunde“. Heute wird die Pflege durch die Ortsgemeinde Oberraden durchgeführt.

Sehenswertes

Dorfgemeinschafts­häuser
Wetterstation ­Niederraden
Bur in ­Oberraden
Schulgarten
Spielplätze/Bolzplätze
Grillhütte
lastscripts